Du hast etwas Geld gespart und aufgrund der niedrigen Zinsen möchtest du an der Börse investieren. Deswegen gehst du zu deiner Hausbank und lässt dich beraten. Dort empfiehlt man dir in Fonds zu investieren. Du hast schon mal von aktiven und passiven Fonds gehört und fragst deinen Berater nach einer Erklärung. Doch so ganz genau beschreibt er dir den Unterschied nicht! Deswegen machst du dich im Internet schlau und nun bist du hier!

Ich bin Florian Krennmayr und blogge auf Finanzleiter über Finanzen, Personal- und Persönlichkeitsentwicklung. Heute darf ich dir das Thema Investieren mit Fonds im Rahmen eines Gastbeitrags hier auf Meine Finanzielle Freiheit veröffentlichen. Dabei werde ich insbesondere den Unterschied zwischen aktiven und passiven Fonds erläutern.

Was ist ein überhaupt ein Fonds?

Ein Fonds bündelt das Geld vieler verschiedener Anleger und investiert es für sie. Jeder Anleger erhält im Gegenzug für sein eingesetztes Kapital einen entsprechenden Anteil am Gesamtkapital. Ein Fonds wird durch eine (Fonds-)Gesellschaft aufgelegt und durch einen (Fonds-)Manager betreut. Wie und wo der Fonds das eingesammelte Geld investiert wird durch die Gesellschaft festgelegt.

Jan von smart-reich-werden

Als Privatanleger bietet ein Fonds somit die Möglichkeit, sich mit einem einzigen Produkt gut zu diversifizieren. Als privater Investor fehlt einem manchmal das Geld viele einzelne Aktien zu kaufen. Mit einem Investmentfonds bietet sich diese Möglichkeit.

Mintos Banner

Unterschied passive und aktive Fonds

Doch was ist nun der Unterschied zwischen passiven (ETFs) und aktiven Fonds? Bei aktiven Fonds wählt ein Fondsmanager aus in welche Werte (z.B. Aktien) investiert wird. Ein passiver Fonds hingegen bildet einfach stur einen Index ab und wird von einem Computer gesteuert. Ich möchte diese beiden Kategorien unter folgenden Gesichtspunkten vergleichen:

  • Kosten
  • Investitionsverantwortung
  • Liquidität
  • Ziele

Kosten

Der offensichtlichste Unterschied zwischen aktiven und passiven Fonds sind die Kosten. Während bei aktiven Fonds die Kosten bei durchschnittlich 1,5% p.a. sind, haben ETF im Schnitt nur 0,375% an jährlichen Verwaltungskosten. Zusätzlich fallen bei ETF keine Ausgabeaufschläge an, da diese über die Börse gehandelt werden. Mittlerweile bieten viele Onlinebanken die allerdings auch eine Reduktion der Ausgabeaufschläge aktiver Fonds an. Die höheren Kosten für aktive Fonds ergeben sich daher, dass der Fondsmanager und sein Team auch bezahlt werden müssen.

Investitionsverantwortung

Bei einem Investment in einen Fonds gibt man sein Geld aus seiner eigenen Verantwortung ab. Die Fondsgesellschaft gibt dem Fondsmanager den Investmenthorizont vor, welche er für Investitionen durchforsten darf. Somit gibst du oder ich als Investor die Verantwortung ab und überlässt diese der Fondsgesellschaft bzw. dem Fondsmanager. Hier besteht der Unterschied zwischen aktiven und passiven Fonds darin, dass bei aktiven Fonds der Fondsmanager das Geld verwaltet. Bei passiven ETFs ist hingegen der Index bekannt und wird nur durch Indexanpassungen geändert.

Liquidität

Als nächste Unterscheidung zwischen aktiven und passiven Fonds möchte ich die Liquidität im Sinne der Handelbarkeit nennen. Bei aktiven Fonds wird die Preisermittlung nur einmal pro Tag mit folgender Formel ermittelt: Anteilswert = Nettoinventarwert / Anzahl der ausgegebenen Anteile. ETF werden an der Börse gehandelt und damit wird der Preis während der Handelszeiten stetig ermittelt. Ich und du können somit jederzeit auch untertägig den Preis einsehen.

Ziele

Als letzte Differenzierung möchte ich die Anlageziele der beiden Fondsarten hervorheben. Während ein Investor in ETF weiß, dass er sich mit der Markrendite zufriedengibt, hofft ein Anleger in aktive Fonds eine Überrendite zu erhalten.  Das Buch Souverän Investieren in Indexfonds von Gerd Kommer zeigt auf, dass 80% der Fonds ihren Vergleichsindex nach Abzug der Kosten nicht schlagen. Ebenso erwähnt Kommer, dass im Vorhinein nicht gesagt werden kann, welche Fonds diese Überrenditen erwirtschaften werden.

Lendico Investor

In welche Fonds sollst du nun investieren – Dein Berater hatte Dir ja keine klare Auskunft gegeben…

Dieser Beitrag stellt zwar nicht alle Unterschiede aktiven und passiven Fonds erschöpfend gegenüber. Doch zeigt er die größten Unterschiede auf. Bei einem aktiven Fonds wollen Fondsmanager und Co. bezahlt werden, dafür bieten sie möglicherweise eine bessere Renditen als der Vergleichsindex. Doch schaffen es aktive Fonds in 4 von 5 Fällen nicht unter Berücksichtigung der Kosten, diese Messlatte zu schlagen. Bei einem passiven ETF hingegen ist beim Investment schon klar, dass „nur“ die Marktrendite erhalten wird. Bei einem passiven Fonds schneidet man somit besser ab als der vier Füntel der aktiven Fondsmanager – das ist doch ganz gut, oder?

Advertisements

8 Gedanken zu “Investieren mit Fonds, ja klar – aber aktiv oder passiv?

  1. Hallo Florian, hallo FF,
    danke für den Gastbeitrag, als Basisinfo unerlässlich.
    Meine Bitte ist, bei der Empfehlung von ETFs nicht nur auf die Kosten zu und die beschriebenen durchschnittlich besseren Erfolgschance hinzuweisen, sondern auch darauf, dass nicht bei allen ETFs auf Aktienfonds auch Aktien drin sind. Als Investor in Sachwerte bitte auch darauf hinweisen, dass es neben den physisch-replizierenden (kaufen tatsächlich Aktien) eben auch swap-basierte ETFs gibt. Letztere sind Wetten mit einem (Gläubiger-)Risiko, das ich eigentlich gar nicht eingehen möchte (sh. Lehman Broth.). Daher mein ergänzender Hinweis: Schaut Euch an, was Ihr kauft!!
    Weiterhin erfolgreiches Investieren wünscht
    Thomas

    Gefällt mir

    1. Hallo Thomas,
      Danke für Deinen Kommentar!
      Teile Deine Einschätzung völlig, dass man auf physische ETFs abstellen sollte.
      Gleichzeitig gibst Du mir die Anregung für einen Blogbeitrag zur Auswahl von geeigneten ETFs.
      Erfolgreiches Investieren wünscht!
      FF

      Gefällt mir

  2. Lieber Florian,

    sehr schönen Vergleich zwischen aktiv-gemanagten und passiven Fonds hast du hier aufgestellt 🙂

    Ich persönlich setzte seit Beginn auf passive Fonds, da ich der Meinung bin, dass die höheren Gebühren die Rendite bereits “auffressen“. Wie du erwähnt hast, schafft es lt. Kommer auch nur überhaupt ein sehr kleiner Teil der Fondsmanager den “Index“ langfristig zu schlagen.

    Liebe Grüße,
    financeboy

    Gefällt mir

  3. Mahlzeit Florian,

    Ein guter Beitrag er bringt wichtige Fakten ohne große Umwege auf den Punkt. Vor einiger Zeit bin ich ebenfalls auf diese Thematik eingegangen dort findet sich sicherlich noch die ein oder andere Ergänzung.

    http://www.kleinkapital.de/passive-vs-aktive-investieren-welches-ist-die-bessere-wahl/

    Als Tipp kann ich noch sagen: Bevor du zum Bankberater gehst um dich beraten zu lassen, schau auch im Internet nach, mach dich Schlau und hole dir verschiedene Meinungen ein.
    Aktive Fonds sind sicherlich nicht immer gleich schlecht, dass Problem liegt meist in der mangelnden Beratung. Das ist zumindest meine Meinung dazu.

    Weiterhin ruhigen Dienst 😉

    Danny

    Gefällt mir

    1. Hi Danny,
      Vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Ich teile Deine Einschätzung zum Thema Beratung vs. Eigen-Recherche. Richtigerweise sollte man es selbst in die Hand nehmen, sich mit der Thematik beschäftigen und selbstbestimmt Entscheidungen treffen. Warum auch mehr Zeit für die Recherche zum Kauf eines Kühlschranks aufwenden als für das Thema Geldanlage 😉
      Schau Dir auch noch folgenden verwandten Artikel an: https://meinefinanziellefreiheit.com/2017/01/05/nimm-es-selbst-in-die-hand
      Viele Grüße,
      FF

      Gefällt mir

  4. Hallo FF,
    wirklich ein schöner Artikel. Besonders gut hat mir der Ansatz mit dem Berater gefallen. Und die Bank verkauft immer die aktiven Investments, weil sie dann einfach mehr verdienen kann. 🙂
    In welche passiven Fonds investiert ihr? Ich investiere in die folgenden Fonds (alle passiv):
    http://www.onvista.de/fonds/WORLD-EQUITY-FUND-EUR-DIS-Fonds-IE00B53RD369
    http://www.onvista.de/etf/ISHARES-MSCI-WORLD-UCITS-ETF-USD-DIS-ETF-IE00B0M62Q58
    http://www.onvista.de/etf/ISHARES-TECDAX-DE-UCITS-ETF-EUR-ACC-ETF-DE0005933972
    Ich werde diese auch noch auf meinem Blog Artikel ergänzen:
    http://www.110prozent.club/passive-investmentfonds/
    Viele Grüße
    Henning

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s