Jung und pleite: Wie Konsumschulden die Zukunft zerstören

Jung und pleite: Wie Konsumschulden die Zukunft zerstören

Ich freue mich, dass heute ein Gastartikel zum Themenschwerpunkt Schulden auf meinefinanziellefreiheit.com erscheint. Meine österreichische Blogger-Kollegin Finanzlady wird sich mit dem Thema Konsumschulden beschäftigen und erklären, wie diese insbesondere für junge Menschen zu einem riesen Problem werden können. Viel Spaß beim Lesen!

Zum Weiterlesen klicke hier!

Advertisements

Der Kampf der Selbstverantwortung mit dem Konsum-Teufelchen

Der Kampf der Selbstverantwortung mit dem Konsum-Teufelchen

Wenn man sich durch einschlägige Personal Finance Blogs durchwühlt, bekommt man leicht den Eindruck, dass Konsumverzicht der Königsweg zur finanziellen Freiheit sei. Zum Beispiel prangert Tim Schäfer, der ja im Epizentrum des Konsumismus lebt, das überbordende Konsumverhalten der weit entfernten Deutschen an! Doch Moment, liegt hier nicht ein Trugschluss vor? Sind wir nicht gänzlich selbst für unser finanzielles Glück verantwortlich und nicht nur dumme Konsum-Lemminge? Gibt es neben Verzicht nicht auch noch andere Wege zur finanziellen Freiheit? Wenn Du auf nur eine dieser Fragen „Ja!“ geantwortet hast, ist dieser Artikel hoch relevant für Dich!
Zum Weiterlesen klicke hier!

Blogparade: Zeit ist Geld – Geld ist Zeit – Schulden kosten Zeit

Blogparade: Zeit ist Geld – Geld ist Zeit – Schulden kosten Zeit

Der Finanzfisch hat zur Blogparade zum Thema „Zeit ist Geld“ eingeladen. Gerne möchte ich meine Gedanken zum diesem Thema mit Euch teilen – keine Sorge, es wird nicht zu philosophisch werden. Aber wie der Titel meines Beitrags schon sagt, werde ich nicht nur die positive Verknüpfung (Geld/Zeit) sondern auch die negative Verknüpfung (Schulden/Zeit) betrachten. So kann der Artikel an der Blogparade teilnehmen und passt auch noch zum für den Jahresanfang geplanten Themenschwerpunkt zur Kontrolle der Finanzen bzw. zu Schulden.

Zum Weiterlesen klicke hier!

Happy New Year! – Ein guter Start ins neue Finanzjahr mit dem „Do-Something-Prinzip“!

Happy New Year! – Ein guter Start ins neue Finanzjahr mit dem „Do-Something-Prinzip“!

Ich wünsche Euch allen ein gutes Neues Jahr 2018! Mein erster Artikel im Neuen Jahr soll ganz und gar einem guten Start ins Neue Finanzjahr gewidmet sein. Fromme Wünsche und gute Vorsätze sind dabei leider völlig unzureichend – es wird darum gehen es konkret anzupacken und die ersten Schritte erfolgreich zu setzen. Denn jeder Wunsch, jeder gute Vorsatz und jeder Plan ist so lange nutzlos, bis er konkret in die Tat umgesetzt wird. Daher ist das Motto dieses Artikels: „Do Something!“ – und was das mit Euren Finanzen zu tun hat, findet Ihr in meinem heutigen Beitrag heraus.

Zum Weiterlesen klicke hier!

Zum Jahresende: Wie schwer bist Du?

Zum Jahresende: Wie schwer bist Du?

Nein, das wird kein Artikel zu Neujahrsvorsätzen rund um’s Abnehmen! Mit Neujahrsvorsätzen hatte ich mich schon vor ca. einem Jahr beschäftigt 😉 Vielmehr soll es heute darum gehen, Dein Nettovermögen zu ermitteln. Das Jahresende eignet sich wunderbar als Stichtag für das Erstellen solch einer Vermögensaufstellung, werden doch Konto- und Depotauszüge von Bank und Broker zur Verfügung gestellt. Der Artikel will daher eine einfache Anleitung zum Erstellen dieser Vermögensaufstellung geben.

Zum Weiterlesen klicke hier!

Spenden macht high bzw. senkt den Blutdruck!

Spenden macht high bzw. senkt den Blutdruck!

In den letzten beiden Wochen habe ich mich bereits mit vorweihnachtlichen Themen beschäftigt: Meine Wünsche ans Christkind sowie Geschenkideen für die finanzielle Freiheit. Mein heutiger, letzter Beitrag vor Weihnachten beschäftigt sich mit dem Spenden und erklärt, warum Du damit nicht nur anderen sondern auch Dir selbst etwas Gutes tust ja sogar high wirst bzw. Deinen Blutdruck senkst , wenn Du Dich für gemeinnütze Zwecke großzügig zeigst. Es wäre wunderbar, wenn diese Großzügigkeit ein fixer Teil des Weges zur finanziellen Freiheit ist.

Zum Weiterlesen klicke hier!

Schenk ein Stück finanzielle Freiheit – drei Geschenkideen

Schenk ein Stück finanzielle Freiheit – drei Geschenkideen

Dass ich kein Fan üppiger materieller Weihnachtsgeschenke bin, ist spätestens seit meinem Artikel „Mit Weihnachtsgeschenken €156.000 versenken?“ bekannt. Letzte Woche hatte ich auch schon „Meine Wünsche ans Christkind“ deponiert; diese Woche möchte ich nun einige Weihnachtsgeschenk-Ideen vorstellen. Diese Geschenkideen sind so gewählt, dass sie Dir helfen sollen, ein Stück finanzielle Freiheit zu schenken. Also: Wenn Du heute, zehn Tage vor Heiligabend, noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken bist, sollte dieser Artikel genug Inspiration bieten! Zuletzt möchte ich aber auch noch ein Geschenk an meine Leser verteilen!

Zum Weiterlesen klicke hier!