Interview mit Schneewittchen

Interview mit Schneewittchen

Wie wohl jeder Blogger frage ich auch ich mich, wer seine Leser so sind, was sie beschäftigt und umtreibt. Da zielgruppengerechte Beiträge angeblich die Reichweite erhöhen, ist die Kenntnis um die Wünsche der Leserschaft ja über die persönliche Neugier hinaus sogar höchst sinnvoll. Gleichzeitig wünsche ich mir eine hohe Interaktion mit meinen Lesern, sei es über Kommentare oder über E-Mail. Entsprechend habe ich im Dezember eine Aktion zur Steigerung der Interaktion mit meinen Lesern gemacht – heute möchte ich Schneewittchen, als Gewinner des Gewinnspiels in einem Interview Euch allen vorstellen!

Zum Weiterlesen klicke hier!

Advertisements

Schenk ein Stück finanzielle Freiheit – drei Geschenkideen

Schenk ein Stück finanzielle Freiheit – drei Geschenkideen

Dass ich kein Fan üppiger materieller Weihnachtsgeschenke bin, ist spätestens seit meinem Artikel „Mit Weihnachtsgeschenken €156.000 versenken?“ bekannt. Letzte Woche hatte ich auch schon „Meine Wünsche ans Christkind“ deponiert; diese Woche möchte ich nun einige Weihnachtsgeschenk-Ideen vorstellen. Diese Geschenkideen sind so gewählt, dass sie Dir helfen sollen, ein Stück finanzielle Freiheit zu schenken. Also: Wenn Du heute, zehn Tage vor Heiligabend, noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken bist, sollte dieser Artikel genug Inspiration bieten! Zuletzt möchte ich aber auch noch ein Geschenk an meine Leser verteilen!

Zum Weiterlesen klicke hier!

„So denken Millionäre“ von T. Harv Eker zu gewinnen!

„So denken Millionäre“ von T. Harv Eker zu gewinnen!

Dieser Beitrag erscheint außertourlich und quasi in eigener Sache! Da das Publizieren eines Blogs ja – mit löblicher Ausnahme von Kommentaren und zahlreichen E-Mails, die ich mittlerweile erhalte – eine Einbahnstraße ist, möchte ich dies mit folgender Aktion ändern: Ich verlose ein Exemplar des Buches „So denken Millionäre“ von T. Harv Eker an jene, die meinen Blog neu abonnieren oder eine spannende Finanzfrage stellen! Also…

Zum Weiterlesen klicke hier!

Fehlinvestition Bausparvertrag – wie die Österreicher in 6 Jahren € 1 Mrd. vernichten

Fehlinvestition Bausparvertrag – wie die Österreicher in 6 Jahren € 1 Mrd. vernichten

Bausparen ist, gleich nach dem Kaufen von Immobilien die beliebteste Sparform der Österreicher. Jahrelang war das Bausparen (gemeinsam mit dem Sparbuch) sogar die beliebteste Anlageform. Das ist zumindest das Ergebnis des Stimmungsbarometers zu Spar- und Anlageformen des Meinungsforschnugsinstituts GfK.

Ganz konträr zu dieser Einschätzung der Österreicher stellt dieser Artikel klar, dass die Investition in einen Bausparvertrag eine komplette Fehlinvestition ist und über einen Zeitraum von 6 Jahren kaufkraftindexiert 5% an Kapital verloren geht. Dennoch liegen bei den österreichischen Bausparkassen lt. Österreichischer Nationalbank in Summe € 20,4 Mrd. an Einlagen – das heißt also, dass in den nächsten sechs Jahren rd. € 1 Mrd. an Wert vernichtet wird. Erschreckend, oder? Daher werden in diesem Artikel Hypothesen überprüft, warum sich diese Spar-Möglichkeit dennoch und weiterhin größter Beliebtheit erfreut. Leser von meinefinanziellefreiheit.com werden diese Fehlinvestition nun aber jedenfalls umschiffen können!

Zum Weiterlesen klicke hier!

Wie denken eigentlich Millionäre? – Rezension von T. Harv Eker’s Buch “So denken Millionäre”

Wie denken eigentlich Millionäre? – Rezension von T. Harv Eker’s Buch “So denken Millionäre”

“So denken Millionäre” wurde vom Kanadischen Autor T. Harv Eker im Jahr 2005 veröffentlicht. Das Buch beschäftigt sich nicht mit der Frage, wie man reich oder finanziell frei wird, sondern erkundet, welche finanziellen Verhaltensmuster reiche Menschen haben. Im Hauptteil des Buches werden 17 Vermögensdateien beschrieben, die finanziell freie Menschen in ihrem Mindset verankert haben.

T. Harv Eker ist nicht nur Autor von “So denken Millionäre”, er sollte selbst auch Experte für den richtigen Mindset als Millionär sein. Er wurde wie im Buch beschrieben durch den Aufbau von Fitness-Studios reich, verlor das Vermögen allerdings schnell wieder. Auch wenn er das im Buch dann wieder nicht so klar sagt, dürfte er durch seine Seminare und Bücher erneut zu einem stattlichen Vermögen gekommen sein. Außerdem wird “So denken Millionäre” zuweilen als Standardwerk für Reisende auf dem Weg zur finanziellen Freiheit genannt. Ich hatte daher beschlossen, dem Buch einen Vertrauensvorschluss zu geben und die genannten 17 Vermögensdateien gründlich zu studieren. Es wird sich zeigen, ob dieser Vertrauensvorschuss gerechtfertigt war oder ich enttäuscht wurde…
Zum Weiterlesen klicke hier!