Als erster Schritt am Weg zur finanziellen Freiheit, muss erst einmal die volle Kontrolle über die eigenen Finanzen hergestellt werden. Das bedeutet eine genaue Standortbestimmung durchzuführen und so die richtigen Schritte zu setzen. Das bedeutet neben einer genauen Aufstellung sämtlicher Vermögensgegenstände und Schulden auch die laufenden Ausgaben zu analysieren. Dabei helfen folgende Beiträge:

Hier auf noch der Hinweis auf den Blogbeitrag Die finanzielle Grundausstattung, der eine einfache Struktur der diversen Konten empfiehlt, um auch langfristig die Kontrolle über die eigenen Finanzen zu behalten. Auch steht ich elektronischen Zahlungsmitteln positiv gegenüber und verteufle sie nicht aus Kontrollgründen – siehe dazu Bargeld oder elektronische Geldbörse?

Schließlich möchte ich bei diesem Themenkomplex auch noch auf das Anlegen eines Notfallfonds hinweisen. Dieser soll helfen finanzielle Rückschläge (Arbeitslosigkeit, lange Krankheit odgl.) zu überbrücken. Gleichzeitig vermeidet der Notfallfonds auch, dass nicht auf bereits getätigte Investments zurückgegriffen werden muss.

Advertisements