Interview mit Schneewittchen

Interview mit Schneewittchen

Wie wohl jeder Blogger frage ich auch ich mich, wer seine Leser so sind, was sie beschäftigt und umtreibt. Da zielgruppengerechte Beiträge angeblich die Reichweite erhöhen, ist die Kenntnis um die Wünsche der Leserschaft ja über die persönliche Neugier hinaus sogar höchst sinnvoll. Gleichzeitig wünsche ich mir eine hohe Interaktion mit meinen Lesern, sei es über Kommentare oder über E-Mail. Entsprechend habe ich im Dezember eine Aktion zur Steigerung der Interaktion mit meinen Lesern gemacht – heute möchte ich Schneewittchen, als Gewinner des Gewinnspiels in einem Interview Euch allen vorstellen!

Zum Weiterlesen klicke hier!

Advertisements

Kreditkarten: Das Teufelszeug sinnvoll nutzen!

Kreditkarten: Das Teufelszeug sinnvoll nutzen!

Kreditarten sind Teufelszeug! Wer finanzielle Freiheit anstrebt, sollte sie meiden wie der Teufel das Weihwasser. Um die Nutzung für Impulskäufe gänzlich zu auszuschließen, eignet sich dann doch am besten das physische Einfrieren im Weihwasser. So oder so ähnlich klingt die Tonalität auf so manchem personal finance Blog. Ich nehme hier eine durchaus gegensätzliche Meinung ein, denn Kreditkarten können bei richtiger Verwendung ein nützliches und praktisches Zahlungsmittel sein.

Zum Weiterlesen klicke hier!

Gibt es „gute Schulden“?

Gibt es „gute Schulden“?

Gute Schulden, gibt es so etwas? Nach meiner Aussage in vergangenen Beiträgen, dass Schulden der Erzfeind der finanziellen Freiheit sind, erhielt ich einige kritische Rückmeldungen. Bereits in meinem letzten Artikel hatte ich darauf hingewiesen, dass es möglicherweise Ausnahmen von dieser Grundregel geben kann. Oft denkt man dabei an Baufinanzierungen oder auch Unternehmenskredite. Der heutige Beitrag soll dies näher untersuchen und wird mehrere Kreditarten genauer betrachten – viel Spaß beim Erkunden der „guten Schulden“!

Zum Weiterlesen klicke hier!

Die Schuldenlawine

Die Schuldenlawine

Wie auch schon in den Blogbeiträgen der letzten Wochen, bleibe ich auch diese Woche beim Themenschwerpunkt Schulden. Meine provokative Aussage, dass Schulden der Erzfeind der finanziellen Freiheit seien, hat schon entsprechende Reaktionen und Widerspruch ausgelöst. Letztlich ist es irrelevant, warum die Schulden da sind, von persönlichen Notsituationen bis hin zu exzessiven Konsum ist alles denkbar. Tatsache ist, dass nur der Blick nach vorne und das meistern der Situation, also das Tilgen der Schulden Abhilfe schaffen kann. Der heutige Artikel zeigt daher die MFF-Strategie auf, wie Schulden rasch getilgt werden können, nämlich mit Hilfe der Schuldenlawine!

Zum Weiterlesen klicke hier!